Thomas Gerber

profileimage

Beruf

In meinem spannenden und fordernden Job bei der Strafverfolgungsbehörde Basel-Landschaft geht es manchmal recht hektisch zu und her. Oft werde ich mit den Schattenseiten des Lebens konfrontiert. Wie beim Laufen gilt auch hier: Beharrlichkeit zahlt sich aus. Zum Abschalten und Entspannen geniesse ich das Laufen in der Freizeit.

.

Laufsport

Seinen Anfang nahm das im Jahr 2002. Damals wog ich noch gut 20 kg mehr, und meine Kondition war gelinde ausgedrückt nicht gerade auf dem Höchststand. Mein damaliges Motto lautete: Ohne (Fuss-)Ball laufe ich keinen Meter freiwillig! Dann hat mich aber dank einem Arbeitskollegen und erfahrenen Marathonläufer die Bewegungslust gepackt. Er hat mich animiert, in der Mittagspause mit ihm laufen zu gehen. Allerdings bereitete mir damals schon der alleinige Gedanke daran sehr grosse Motivationsprobleme. Eisern und kompromisslos zog mich mein Kollege jedoch mit. Und schon im Herbst 2002 startete ich zu meinem ersten 10 km-Lauf, dem Klausenlauf in Allschwil. Und als ich im Folgejahr mein Resultat schon um rund sieben Minuten verbessen konnte, war es um mich geschehen: Das Lauffieber packte mich endgültig. Schon im Frühling 2004 lief ich in Zürich meinen ersten Marathon. Inzwischen finishte ich 16 Marathons und 35 Halbmarathons, übrigens meine Lieblingsdistanz. Mittlerweile gehört das Laufen für mich zum Alltag, wie Zähneputzen oder Zeitunglesen. Die regenerativen oder normalen Läufe sind mittlerweile Entspannung pur. Ich geniesse es, auch mal alleine zu laufen, aber in der Gruppe – und vor allem beim BRC – macht es mir bedeutend mehr Spass. Die qualitativ hochstehenden Trainings, geleitet durch unsere ausgebildeten Trainer und die Gruppendynamik garantieren schnelle und grosse Fortschritte.

BRC

Bereits jetzt kann man sagen, dass die Gründung des BRC ein voller Erfolg war. Der Verein zählt aktuell bereits weit über 100 Mitglieder, und wir durften schon viele beachtliche Erfolge feiern. Sei es im Training, an Läufen oder bei Ausflügen: die Stimmung beim BRC ist stets hervorragend – ganz nach unserem Motto: BRC – Qualität und Spass! Laufend kommen neue Kolleginnen und Kollegen zu uns, sei es über Mund-zu-Mund-Propaganda, via unsere moderne und informative Homepage oder über soziale Medien. Dies freut mich als Präsidenten besonders.