Martin Schädle

profileimage

Beruf

Alles im Blick haben, unterschiedliche Abteilungen und Experten richtig involvieren, Zeitpläne erstellen und alternative Lösungen anbieten um das Projekt rechtzeitig ins Ziel bringen, das war bis vor kurzem meine berufliche Hauptaufgabe. Nun habe ich mich spezialisiert auf die Entwicklung von Verpackungsprozessen in der Medizinaltechnik und sorge dafür, dass Osteosynthese Produkte vom Hersteller sicher bis in den OP gelangen.

Laufsport & Co

Laufen hat mir schon früh Spass gemacht und in meiner Jugend habe ich festgestellt, dass ich auf dem Velo ebenfalls ganz ordentlich Leistung bringen kann. Damit war der Schritt zum Triathlon nicht mehr weit. Dennoch frage ich mich bis heute: was ist nur bei mir falsch gelaufen?!

„Das Leben hat sich nachweislich aus dem Wasser heraus entwickelt, doch ich schwimme wie eine Blei-Ente“
Zu meinen Top-Erfolgen gehören:

Ironman Regensburg in 9:29 Stunden (Top 70)
Platz 1: Europameisterschaft Cross-Triathlon (overall)
Platz 2: Weltmeisterschaft Cross-Triathlon (overall)
Marathon Bestzeit 2:55 (mein einziger Marathon ausserhalb eines Triathlons)
Halbmarathon Bestzeit 1:13 Stunden (Freiburg)
7 Jahre Erfahrung in der deutschen Triathlon-Liga, davon 3 Jahre in der 2. Bundesliga
Ja, ich habe viel trainiert, mit Trainingsmethoden und Material experimentiert, auf den Wettkampfstrecken getobt und mich mit meinen Mitstreitern gemessen…

Ziele & BRC:

…Seit 2016 hat sich einiges geändert: ich bin glücklicher Ehemann, seit 2017 stolzer Papa und seit 2018 pendel ich fast 3 Stunden täglich durch die Schweiz für meinen Beruf. Dafür habe ich meine sportlichen Ansprüche aktuelle auf Modus „Instandhaltung“ umstellen müssen und geniesse das Training was ich mache umso mehr. Dafür spare ich heute einiges an Essensausgaben, denn mein Kalorienbedarf hat sich signifikant gesenkt
Die lebhafte BRC-Family bietet mir mit ihrer Vielfalt ein hervorragendes Umfeld, um meine aktuellen sportlichen Bedürfnisse zu befriedigen, gute Lauftechnik steht im Vordergrund und wenn ich mal ans Limit gehen will, dann findet sich auch ein schneller Mitläufer.
Warnung: wer glaubt ich befände mich bereits im sportlichen Ruhestand, der irrt sich gewaltig.

„Ein schlafender Tiger ist noch lange kein toter Tiger!“