Gornergrat Zermatt Marathon 2017

Ein Erlebnisbericht von Marco Kobi Zufällig habe ich Fernando Nunez am Start bei hervorragenden äusseren Bedingungen getroffen. Das Thermometer zeigte knapp 10 Grad, als wir vom Rennleiter Truffer (sein letzter Einsatz als Rennleiter) auf den Weg geschickt worden sind. Da es mir sehr gut lief, habe ich Fernando relativ rasch aus den Augen verloren. Mein Ziel, Zermatt unter zwei Stunden zu erreichen, konnte ich problemlos halten, wurde ich doch bei der halben Distanz bei 1:45::04 gestoppt. Ich hätte es aber eigentlich besser wissen müssen, denn die zweiten 21 haben es in sich. Sind die ersten 21 auf Zermatt mit nur 500 Höhenmeter etwa gleich angenehm wie der Muttenz Marathon, muss auf der zweiten Hälfte 1400 Höhenmeter geklettert werden. Ich konnte leider das hohe Anfangstempo nicht mehr halten, dies auch deshalb, weil ich bei Km 33 einen derart heftigen Wadenkrampf einfuhr, dass ich ca. 1 Minute Pause machen musste. Nachdem ich mich wieder gefangen habe, ging es mit ... Mehr

Marathon du Mont Blanc

Ein Bericht von Andrea Petzold Mit etwas Glück hatte ich bei der Auslosung einen Startplatz für den „Marathon du Mont Blanc“ am 24.06.2017 bekommen. Neben meinem Lauf über 23 Km /+1.680 Hm, gab es noch weitere Läufe über die Distanzen von 42 Km und 80 Km. Nachdem ich auf der Starterliste über 42Km den besten Trail Läufer aller Zeiten, Kilian Jornet gesichtet hatte und bei meiner Pflichtausrüstung eine Trillerpfeife verlangt war, wurde mir klar, dass es sich hier um einen „richtigen“ Trail Lauf handeln würde. Start für den 23 Km Lauf war am Samstag. Bereits am Vortag sind die 80 Km Läufer, nachts um 4 Uhr gestartet, die dann abends, mehr oder weniger mit blutigen Beinen und humpelnd durch Chamonix ins Ziel einliefen. Jeder Einzelne wurde bis spät abends angefeuert und von ihren Freunden, laufend ins Ziel begleitet. Dies war eine ganz besondere Stimmung. Es gab eigentlich nur Läufer im Ort. Man erkannte sich gegenseitig an den T- Shirts (mit Aufschrift ... Mehr

Marathon mal anders, lecker aber geil

Vergangenen Sonntag fand zum dreizehnten Mal der Marathon du Vignoble d’Alsace rund um Molsheim statt. Das Städtchen im nördlichen Elsass ist bekannt durch das Bugatti-Werk. Neben Marathon-Distanz werden auch Halbmarathon und ein 10km Lauf angeboten. So wählten Ivo und ich den Marathon und Mirjam den Halben, der die zweite Hälfte der Marathon-Strecke nutzt. Unser Plan war, Mirjam kurz nach deren Start einzuholen und dann den Rest etwas gemütlicher bis ins Ziel zu bestreiten. Die Laufstrecke ist sehr abwechslungsreich und startet beim Cora Supermarkt in Dorlisheim, wo man mit dem Auto auch stressfrei parken kann, da direkt an der Zufahrtsstrasse gelegen. Die Strecke führt anfangs Feld und Wiese bis Molsheim, dann folgen Dachstein, Ergerheim, usw. Es geht hier über Feld- und Velowege, die sich teils malerisch an Bächen vorbeischlängeln. Richtung Scharrachbergheim, der Hälfte der Strecke sind auch einige Weinberg-Hügel zu bewältigen, die aber bei Weiten nicht so steil ... Mehr