Heather Walden gewinnt den Muttenz Marathon

Eigentlich war der Muttenz Marathon für Heather Walden ein Trainingslauf für ihr grösstes Saisonziel, dem Comrades in Süd Afrika. Ein Lauf über 86.73km, für den man sich qualifizieren muss. Das hat die gebürtige Südafrikanerin bereits geschafft und die letzten 40 Tage der Vorbereitungsphase stehen für sie auf dem Programm. Deshalb kam der Muttenz Marathon mit seinen vielen Höhenmetern und den warmen Temperaturen gerade recht für Heather. Von Beginn an lief sie die anspruchsvolle Strecke in Führung liegend und kam auch nie in Bedrängnis. Eine starke Leistung, vor allem, wenn man sah, wie locker sie auch auf den letzten Kilometern noch wirkte. Congratulation Heather, it seams, you are perfect prepaired for your great day! 3:24:19 Stunden benötigte sie, eine sehr gute Zeit auf dieser Strecke. Es waren im Ziel übrigens nur 7 Jungs schneller. Der BRC ist stolz darauf, die Siegerin des Muttenz Marathons 2018 in seinen Reihen zu haben! Aber auch beim Halbmarathon ... Mehr

Boston Marathon 2018

from Serena Teoh The 2018 Boston marathon was definitely one to remember. On the days leading up to the marathon, participants received information from the Boston Athletic Association (B.A.A) of the imminent weather ahead of us for race day itself on the 16th of April 2018. With just 1 day to go, the forecast looked just as bleak, and Jason told an injured me, “Let’s run this together, there is no way for a PB tomorrow.” After the fall accident and having to readjust my goals, I would be delighted just to finish, and now thankful to have a companion supporting me in this weather. I think us runners knew it was going to be bad, but probably not how bad it was going to be until we all stepped out of our accommodation on race day. With gusting winds and heavy rain in near-freezing temperatures, we tried not to picture the looming miserable journey ahead of us as we made our way to the official bus loading area, where we would travel 26.2 miles out from central Boston to the ... Mehr

Theater of emotions im Hochsommer von Wien

8 Grad, Regenschauer und stürmische Böen, das war exakt das Wetter, als wir in Hamburg zu unserer Mobilisierungsrunde am Vortag des Frühjahrs Marathons aufbrachen. Genau ein Jahr später herrscht in Wien gefühlter Hochsommer. Die Sonne scheint vom wolkenlosen Himmel und die Wetteraussichten für den Tag prophezeien zum ersten Mal über 30 Grad im Schatten! Selbst auf Mallorca, Sizilien oder Kreta sind es 6 Grad weniger zu diesem Zeitpunkt. Ein leichter angenehmer Wind liess einem die lockeren 5 Kilometer auf der Donauinsel dennoch sehr angenehm vorkommen. Für den Wettkampftag wäre das zu warm, aber am Sonntag sollte es bis 5 Grad kühler sein, das wäre dann noch ok, gestartet wird ja schliesslich um 9 Uhr. Unser Hotel war von der Lage nicht zu toppen, die Startlinie befand sich quasi direkt davor und während draussen Tausende an den bekannten Plastikhäusern Schlange standen, konnten wir gemütlich bis kurz vor dem Start im Hotel ausharren und erledigen, was es so zu ... Mehr

Rundendrehen in Rheinfelden

Der Lauftag in Rheinfelden mit seinem Halbmarathon und seinem 10km-Lauf ist grundsätzlich nichts Besonderes. Die Strecke eher langweilig, das Wetter meist grau und wenn man Pech hat, bläst einem auf dem offenen Feld der Wind kräftigst um die Ohren. Aber dennoch hat dieser Lauf seinen Reiz. Es ist eine Veranstaltung ohne Schischi und Schnickschnack, auf das reduziert, was Läufer für ein gutes Rennen geradeso brauchen: Eine flache Strecke und eine Zeitmessung, liebevoll organisiert vom ortsansässigen Verein LCM Rheinfelden. Entsprechend auch der günstige Startpreis und Nachmeldungen sind problemlos bis kurz vor dem Start möglich. Selbst die Startnummer ist auf das Wesentlichste reduziert, nämlich auf die Nummer, sonst nichts. Kein Energieversorger, kein Autohersteller und keine Bank finden auf dem Papier einen Platz mit ihrem Logo. Irgendwie ist das auch mal schön. Und Finishershirts? Auf die verzichtet man in Rheinfelden auch, gut so, man hat bereits genug Nachthemden und ... Mehr

3x BRC unter den Top 10 in Allschwil

Nachdem die Mädels beim Stadlauf mit Sandra Beck, Sandra Jakob und Hannah Grant vorgelegt hatten, liessen sich die Jungs beim Klausenlauf in Allschwil am vergangenen Wochenende nicht lumpen und liefen in die Topplatzierungen der Gesamtwertung. Allen voran unser Schnellster, David Keller! Er lief auf dem hügeligen Kurs eine Zeit von 33:22 und wurde damit Gesamtdritter! Mit 34:13 rannte auch Brian Lang eine absolute Topzeit und wurde Sechster. Nuno Valente (35:01) rundete die Top 10 des Tages ab und platzierte sich als dritter BRCler auf dem 10. Gesamtrang. Also drei Jungs der schnellsten 10 kommen aus den Reihen des Basel Running Clubs, das freut uns natürlich sehr! Christian Kuhn (46:36) und Mario Knöfel (48:39) vervollständigten die Männer des BRC beim diesjährigen Klausenlauf. Für Ultra-Mario war es übrigens der erste offizielle Lauf für den BRC! Bei den 'Mädels' startete Monique Sellschopp über die 10km und erreichte den 10. Rang in ihrer Altersgruppe, Anouk ... Mehr

Its up to you, New York, New York . en

There are things in life that you have to have done. For a runner this is to run a marathon. If it's gonna be the New York City Marathon, do it at the right time. I mean, just 'participating', that is simply not enough. Coupled with another reason, we're getting closer. Nadine Künzi has got it right. It is exactly on her 30th birthday that she runs her first marathon in New York, accompanied by Evelyne Müller as pacemaker. Yvonne Turi-Hodel visits an old friend, Marta Secall arrives with some friends from Madrid, Fernando Nunez meets halfway here with his family from Ecuador. That's what makes perfect sense. For many years I have family, friends and business relationship here and have developed an infinite love for Brooklyn. I sweeten the regular visits with participations in running events of all kinds. The focus is not necessarily on fast end times, but rather on the experiences associated with them. And they have it in themself! The New York City Marathon is definitely one ... Mehr

Ein Legionärs-Kampf gegen die Sturmböen

Ein Bericht von Anouk Helfenstein Am Sonntag, dem 12. November 2017, fand bereits zum 58. Mal der Augusta-Raurica-Lauf in Augst statt, welcher zu den Klassikern unter den regionalen Laufsportveranstaltungen zählt. Trotz des schlechten Wetters wagten sich rund 600 Läuferinnen und Läufer auf die verschiedenlangen Strecken, darunter auch drei BRCler. Obwohl mir nach dem morgendlichen Blick nach draussen nicht nur einmal der Gedanken kam, bei diesem Regenwetter lieber einen Trainerhosentag auf dem Sofa zu verbringen, entschied ich mich schlussendlich dazu an den Lauf zu gehen. Auch Luana hatte anfangs noch Bedenken weshalb sie sich dazu entschied keine neue Bestzeit anzustreben und stattdessen mich zu motivieren. Wir stellten uns also auf einen gemeinsamen "just for fun"-Lauf ein. In der Umkleidekabine angekommen stellte sich dann die schwierige Frage, was man bei diesem Wetter wohl am besten anziehen sollte. Die meisten Läuferinnen und Läufer entschieden sich für lange ... Mehr

Its up to you, New York, New York . dt

Es gibt Sachen im Leben, die muss man gemacht haben. Für einen Läufer oder Läuferin ist es der Marathon. Wenn es denn der New York City Marathon sein soll, dann im richtigen Moment. Ich meine damit, einfach nur ‚teilnehmen’, das ist ganz einfach zu wenig. Verbunden mit einem weiteren Grund kommen wir der Sache schon näher. Genau richtig hat es Nadine Künzi eingefädelt. Denn genau an ihrem 30. Geburtstag läuft sie in New York ihren ersten Marathon, begleitet von Evelyne Müller als Pacemakerin. Yvonne Turi-Hodel besucht eine alte Freundin, Marta Secall ist mit einigen Freunden aus Madrid angereist, Fernando Nunez trifft sich hier auf halbem Weg mit seiner Familie aus Ecuador. Genau das macht doch alles absolut Sinn. Über viele Jahre hin habe ich hier Familie, Freunde, Bekannte und geschäftliche Beziehungen und es entwickelte sich eine unbändige Liebe zu Brooklyn. Die regelmässigen Besuche versüsse ich mit Teilnahmen an Laufveranstaltungen aller Gattungen. Dabei ... Mehr

Tolle Leistungen am Lausanne Marathon

Bericht von Lukas Oldani Lausanne Marathon 2017 Der Lausanne Marathon ist fester Bestandteil des schweizerischen Laufkalenders. Es ist kein Geheimnis, dass die Wettkampfstrecke zwischen Lausanne und Vevey entlang des Lac Léman nicht zu den schnellsten seiner Zunft gehört. Die sehr sanften Steigungen ohne Rhythmusbrecher sind jedoch gut zu laufen und schnelle Zeiten sind mit der richtigen Vorbereitung durchaus möglich. Diese „richtige Vorbereitung“ hat Jason George vom BRC während des Sommers 2017 absolviert, da bestand keine Frage. Die Königsdistanz der Leichtathletik ist aber lang, 42.195 Kilometer wie man weiss, dementsprechend kann dem Läufer auf diesem langen Weg einiges widerfahren. Der Erfahrene und Gutvorbereitete kennt aber die Gefahren und weiss seine persönliche Form realistisch einzuschätzen. Jason hatte sich 2:55 h vorgenommen. Einen Marathon unter drei Stunden zu finishen, ist eine ernstzunehmende Herausforderung. Dies gilt umso mehr, wenn man wie Jason ... Mehr

Silberner Oktober in Muttenz

Muttenzer Herbstlauf, das hört sich erst einmal gar nicht so spannend an. Man denkt dabei an einen gemütlichen kleinen Lauf im Grünen, wenige Läufer, im kleinen Rahmen organisiert und mehr improvisiert als geplant veranstaltet. Gleich vorneweg: Dem ist überhaupt nicht so. Der Lauf ist sehr professionell auf die Beine gestellt und alles andere als improvisiert! Ob der Name zu diesen Gedanken verleitet? Das kann gut sein. Die Strecke des 10km langen Hauptlaufes ist anspruchsvoll, klar, keine Bestzeitenstrecke, aber muss es das immer sein? Ist es nicht mal schön, nicht auf diese allgegenwärtige Laufuhr zu schauen, und einfach mal nach Gefühl zu laufen? Ich persönlich finde das toll, wir laufen schon viel zu viel unter dem Diktat des Zeiteisens, Laufen nach dem Gefühl kennen die Wenigsten noch. Und genau das gefällt mir an dieser Strecke, spätestens ab km 3 kann man die Uhr wieder einpacken, es geht happig bergauf! Wer nicht auf seinen Körper hören kann, ist hier schnell ... Mehr