Knapp 40 Teilnehmer beim Biathlon

Nahezu 40 Läuferinnen und Läufer fanden am vergangenen Donnerstag den Weg ins Stadion Schützenmatte zu unserem Frühjahrs-Biathlon, darunter auch wieder einige neue Gesichter. Zuerst einmal herrschten perfekte Bedingungen, aber als der Aufbau gerade beendet war, kamen stürmische Böen auf. Ein Werfen mit Dartpfeilen war unmöglich. Das Organisationsteam reagierte blitzschnell und baute den Wurfstand unter der schützenden Tribüne auf, hier kam der Wind nicht zum Zug.

Und so erfolgte, nach leichter Verzögerung, der Startschuss zu 5 x 2000 Meter. Nach einer vollständigen Stadionrunde ging es zum ersten Mal durch das Marathontor auf die Aussenrunde um das Schützenmatt Sportareal. Nach dem Einlaufen ins Stadion, erneut durch das Marathontor, führte der Kurs direkt zum Wurfstand unter der Tribüne. Die Strafrunde wurde rege genutzt, es dürfte niemand ohne sie durchgekommen sein.

Bei den Männern war Julian Zenke, nicht ganz überraschend, der Sieger nach 5 Runden und 4 Wurf-Durchgängen. Nur nach dem ersten Werfen musste er für eine kurze Zeit die Führung an Rainer Hauch abgeben, der bis zum dritten Werfen fehlerfrei blieb. Er war dann am Ende Zweiter, vor Jonas Müksch, der ebenfalls sehr schnell unterwegs war.

Bei den Mädels setzte sich Evelyne Müller als Siegerin durch, gefolgt von Mona Frank, die zum ersten Mal beim Biathlon dabei war. Den Bronzeplatz erlief sich Anja Schöpfer. Auch bei den Frauen blieb niemand ohne Wurffehler, somit hatte sich der Aufbau der Strafrunde allemal gelohnt.

Letzten Endes war es aber gar nicht so wichtig, wer welche Platzierung erreichte, denn der Spass stand im Vordergrund und dass hatten alle! Ein ganz grosses Dankeschön an alle Helfer, speziell an diejenigen, die selbst nicht mitliefen und extra hinzukamen! Und natürlich an alle Teilnehmer! Den nächsten Biathlon gibt es im Spätsommer, dann hoffentlich, sofern das Wetter mitspielt, im Schützenmattpark.