Tolle Stimmung am Lucerne Marathon

Der Lucerne Marathon oder Swiss City Marathon wie er offiziell heisst wurde gestern seinem Ruf, einer der schönsten und stimmungsvollsten Läufe in der Schweiz zu sein, vollkommen gerecht. Das milde Herbstwetter lockte gemäss Angaben des Veranstalters so viel Publikum wie noch nie an die Strecke. Mindestens 60’000 Zuschauer sollen die insgesamt 10’315 Läufer/-innen (davon 7’000 auf der Halbmarathonstrecke) angefeuert haben.

Und ja, ich kann dies einmal mehr bestätigen: Der Lucerne Marathon ist einfach wunderschön. Die Organisation ist absolut perfekt, die Strecke sehr abwechslungsreich und eben einfach schön und das Publikum macht wirklich aktiv mit. Man wird richtig angefeuert, die Leute stehen nicht einfach still am Strassenrand. Höhepunkte der Strecke sind sicher der Zieleinlauf auf rotem Teppich im Verkehrshaus, der Durchlauf durchs KKL und Fussballstadion, die Überquerung von zwei Brücken und die zahlreiche musikalische Unterstützung (Guggemusiken, Steelbands, Treichler, Alphörner etc.). Und wo kann man schon mit einem Schiff gratis an den Start fahren?

Viele Läufer/-innen vom BRC waren gestern in Luzern unterwegs. Und es gibt viel Erfreuliches und Interessantes zu berichten:

Hervorheben möchte ich die Leistung von José. Er hat gestern seinen ersten Marathon barfuss gefinisht. Ja, ihr lest richtig: 42,195 km ohne Schuhe! Und dies in einer Zeit von 3:09:28 h, was den 61. Gesamtrang bei den Männern (von total 833) bedeutete. Hut ab vor dieser Leistung José, ich verneige mich vor dir (separater Bericht von José folgt).

Neben José bestritt auch Marco den gesamten Marathon – in einer super Zeit von 3:03:39 h (Rang 43 und 5. in der starken Kat. M45).

Den Duo-Marathon bestritten Jonas und sein Bruder Janek. Und die beiden waren super schnell unterwegs. Sie brauchten für die HM-Runde 1:25 h bzw. 1:23 h, womit sie in einer Gesamtzeit von 2:48:39 h auf den tollen 5. Gesamtrang kamen. Bravo dem Gebrüderpaar!

 

Auf der Halbmarathonstrecke waren folgende BRCler unterwegs:

Jonathan in 1:53:44 h (Jonathan war zufrieden, da 5 Min. schneller als am Halwilerseelauf, die PB hat er sich für 2020 aufgespart)

Colin in 1:28:54 h (für ihn war es ein Trainingslauf, die ersten 9 km lief er voll, dann war es für ihn ein Auslaufen…)

Aleksei in 1:45:27 h (er war sehr zufrieden, Aleksei macht beeindruckende Riesenfortschritte! Bravo, weiter so Aleksei)

Fabian in 1:58:33 h (Gratulation zum ersten Halbmarathon – und dies wie gewünscht unter 2 Stunden! Tolle Leistung Fabian)

Kathrin in 2:12:59 h (Kathrin war das vierte Mal in Luzern und das 1. Mal im BRC-Shirt! Mit der Zeit war sie nicht so zufrieden, nächstes Mal schlägt sie dafür wieder zu)

Hannah in 1:30:34 h (nicht wie anvisiert unter 1:30 h, aber trotzdem ultraschnell – bravo Hannah! 7. W35)

Auch unseren neuen Mitgliedern Franziska (2:05:47 h) und Simon (1:23:45 h) herzliche Gratulation.

Und last but not least gewann Sandra in 1:28:41 h Gold in der W50 – wow!

Ach ja, ich selber finishte in 1:42:46 h und war eigentlich ganz zufrieden. Klar war ich schon schneller unterwegs, aber dafür konnte ich ohne jegliche Beschwerden laufen und die tolle Stimmung und Umgebung voll geniessen.

Und bald laufen hoffentlich alle im BRC-Shirt, damit man sie auf der Strecke besser erkennen und anfeuern kann.

In einer schönen Pizzeria nahe beim Bahnhof füllten dann ein paar von uns noch die Kohlenhydratspeicher auf und man sah nur zufriedene Gesichter.

Jonas am Fliegen…

Marco voll konzentriert gibt alles!

Mr. ohne Schuhe… (Bild leider nicht ganz scharf…)

Danke Luzern – es war traumhaft…