Nuno gewinnt den 30. Lupsingerlauf

Vergangenen Samstag gewann Nuno Valente bei wechselhaftem Wetter den Jubiläumslauf in Lupsingen.

Aufgrund uralter Beschwerden konnte Nuno dieses Jahr nur reduziert trainieren, manchmal sogar gar nicht. Seit März musste er zudem regelmässig seinen Physiotherapeuten aufsuchen. Dieser gab ihm dann schliesslich grünes Licht zum Laufen – er hat ihm sogar empfohlen, wieder intensiver zu trainieren. Mit der Zeit wurden Nunos Beschwerden glücklicherweise kleiner, und er konnte im April immerhin schon um die 40 – 50 km pro Woche trainieren – dies jedoch fast nur im langsamen Bereich. Nur einmal konnte er in dieser Zeit ein Intervalltraining mit dem BRC absolvieren. Über die freien Ostertage legte er dann endlich wieder richtig zu: In sieben Tagen lief er 90 km, auch wieder mit qualitativen Einheiten. Der Lupsingerlauf bildete den eigentlichen Testlauf, um die aktuelle Form zu prüfen. Und ja, die Form dürfte erfreulicherweise schon wieder stimmen. Nuno is back! Er finishte in 47:33 Min. (Pace 3:52) und wurde damit mit fast einer Minute Vorsprung Gesamtsieger. Herzliche Gratulation Nuno!

Nuno berichtete, dass ihm die Atmosphäre in Lupsingen sehr gefalle, deshalb habe er sich diesen Lauf ausgesucht. Überraschenderweise habe er trotz verregneten Start bereits die Spitze übernommen, und der Vorsprung sei dann immer grösser geworden. Der harte Aufstieg zwischen km 6 und km 8 habe seine Erwartungen erfüllt: Es sei wirklich hart gewesen. Nachher sei es dann glücklicherweise meistens abwärts in Richtung Lupsingen gegangen. Er sei zwar über 1 Min. 20 Sek. langsamer als letztes Jahr gelaufen, aber who cares? Sieg ist Sieg!

Ebenfalls in Lupsingen dabei waren Fumiaki (3. M20) in sehr schnellen 50:38 Min. und Garrett in 1:03:43 h – bravo Fumi und Garrett!

Der Lupsingerlauf ist ein kleiner, aber feiner und perfekt organisierter Lauf über 12,3 km (320 Höhenmeter) in familiärer Atmosphäre und schöner Landschaft. Beeindruckend ist das sehr umfangreiche Laufheft mit vielen Sponsoren. Nuno war auch begeistert: Neben dem Siegerpokal durfte er – übrigens wie alle anderen Finisher auch – einen tollen Preis vom laaaaangeeeen Tisch abholen. Dort gibt es Brot, Honig, Käse, diverse Gutscheine für lokale Geschäfte, Sportsachen – eine fast unendliche Vielfalt. Und schliesslich erhalten alle Teilnehmer eine volle Tasche mit Pasta! 🙂 Dies ist ein Verdienst des unermüdlichen OK-Präsidenten Daniel Kipfer.

Vielleicht wäre es mal eine Idee, einen Vereinsauflug an den Lupsingerlauf zu planen… Die schöne Strecke, die tollen Preise und die Festwirtschaft wären auf jeden Fall verlockend…!

BRC-Cracks vor dem Start…

Nuno on tour…

Nuno on the top….

Bravo Fumi…