Was für ein toller Tag in der Basler Innenstadt

Viele hatten noch den Ekiden-Marathon im vergangenen Jahr in Erinnerung, für den BRC ein unvergesslicher Tag in der eigenen Stadt. Dass es dieses Jahr wieder ein tolles Erlebnis werden würde, dass wusste noch niemand, als um 7:30 Uhr bei knapp 8 Grad der Treffpunkt in der Freien Strasse aufgebaut wurde. Das Wetter sah trotz der ersten herbstlich anmutenden Kälte toll aus: Blauer Himmel und mit der Sonne wärmte es dann ganz bald auf.

Die Zeit verlief dann wie im Flug und nachdem alle 10 Teams mit ihren Startnummern, Transponder und Bändeli ausgestattet waren, ging es auch schon mit dem Aufwärmen los.

Sandra Beck, Lisa Magenty, Sarah Meyer, Kathrin Tränkner und Michéle Brugnatti waren derweil schon gestartet, sie absolvierten den Original Bruggelauf über 16km und hatten damit die längste Strecke des Tages vor sich.

Eine halbe Stunde später waren dann die Teams am Start. Schade, dass es nur 20km waren, für die richtige Ekiden-Distanz über 42.195km hatten sich nicht genügend Starter gefunden und so musste sie kurzfristig abgesagt werden. Die ersten Läuferinnen und Läufer der 56 Teams hatten die längste Distanz zu absolvieren: 4 Runden a 2.5km.

Vom Start weg setzte sich David Keller an die Spitze des Feldes, allerdings nicht alleine, Bryan Lang und Roger Gallet begleiteten ihn auf die erste Runde. Das sollte sich auch in den nachfolgenden Runden nicht ändern. Für David war das kein Problem, schliesslich liefen beide nicht in seiner Kategorie und es kamen ja noch zwei schnelle Jungs vom BRC. Als Zweiter übergab er dann knapp hinter Bryan den Transponder an Nuno Valente. Beim zweiten Männerteam startete Fumiaki Fujita, er lief beständig hinter dem Führungstrio ungefährdet auf dem 2. Rang in der Männerkategorie sein einsames Rennen.

Bei den Frauen war es eindeutig Maren Tritschler, die von Beginn an klar machte, welches Team am Ende ganz oben steht. Begleitet von Salva Climent und ihrem Trainer ging es für sie in die ersten Runden. Heather Walden lief vom Start weg auf den zweiten Rang, komplett ungefährdet lief sie ihr Ding und beendete die 10km mit einer starken Zeit von 39:30 deutlich unter 40 Minuten!.

Nach der ersten Übergabe am Marktplatz ergab sich dann folgendes Bild:

Männer und Frauen des BRC auf Platz 1 und 2. Bei der Mixed Kategorie war die Konkurrenz deutlich stärker, hier lag das BRC-Team auf Platz 3, Bryan Lang und Roger Gallet liefen eben auch in einem Mixed-Team und hatten fast 4 Minuten Vorsprung, da nutzten auch die starken 36:48 des Trainers nichts.

Bei den Jungs lief Nuno Valente eine starke 17:11 und das Team BRC Men I übernahm damit deutlich die Gesamtführung aller Teams. Auch Rob Noble passierte die bis dahin führende Mannschaft und somit waren die beiden Männerteams des BRC an der Gesamtspitze.

Serena Teoh war bei den Mädels die nächste Läuferin, mit einer sehr starken 18:49 beendete sie die 5km auf der nicht flachen Strecke in der Basler Innenstadt. Ungefährdet lagen sie in Führung. Hinter Ihnen bereits das zweite Damenteam des BRC mit Helen Smethurst als zweite Läuferin.

Bei den Mixed-Teams startete nun eine Aufholjagd, Gudrun Dyck von Gunten und besonders Jorge Lopez holte nochmals auf und verkürzten den Abstand auf das zweite Team um ganze 3 Minuten. Am Ende fehlten dann knapp 30 Sekunden auf den zweiten Rang, Bronze war aber sicher! Hinter unserem ersten Mixed-Team kam auch schon gleich das nächste BRC-Team mit Salva Climent, Astrid Beerlage und Daniel Blättler ins Ziel, leider auf dem undankbaren 4. Rang, aber dennoch eine ganz tolle Leistung der Drei! Im Gesamtklassement waren sie immerhin 7. von 54 gestarteten Teams.

Anders bei den Jungs: James Zürcher knallte exakt die gleiche Zeit wie Nuno auf den Asphalt, ungefährdet wurde unser Team BRC-Men I Gesamtsieger! Das zweite Herrenteam des BRC holte sich dann quasi konkurrenzlos den zweiten Gesamtrang, Mathias Kunz machte hier den schnellen Abschluss, grossartig!

Bei den Frauen die gleiche Situation: Tamara Aderneuer lief eine sackstarke 19:12 auf den letzten 5km und das BRC-Team Women I gewann mit grossem Abstand vor unserem zweiten Frauenteam, wo Irene Keller am Ende nichts anbrennen liess und das Team sicher zu Silber lief! Unser schnellstes Frauenteam war übrigens 4. von allen Teams inklusive Männer, dort hätten sie Bronze geholt, ganz grosse Klasse Mädels!

Ein grosser Erfolg also für unsere Teams, die auf Platzierung liefen! 2x Gold, 2x Silber und 1x Bronze! Letzten Endes hätten wir uns mehr Konkurrenz gewünscht, so wie es bei den Mixed-Teams der Fall war, spannend war es halt leider nicht gerade.

Der Bruggelauf über 16km war mittlerweile auch zu Ende und hier gab es auch Erfreuliches zu berichten:
Sandra Beck holte sich Gold in ihrer Altersklasse und den 5. Gesamtrang! Klar hatte sie sich in der Gesamtplatzierung als Vorjahressiegerin mehr erhofft, aber in diesem Jahr gab es eine sehr starke Konkurrenz die durchweg 30 Jahre jünger war!
Sandra war übrigens 1:15 min schneller als im Vorjahr, und die beiden Erstplatzierten von deutschen Leichtathletikclubs liefen eine Zeit von 1:00 h, da muss man sich keinen Vorwurf machen.

Michéle Brugnatti wurde mit einer Zeit von 1:03:08 14. im Gesamtklassement, also Top 20! Gratulation!
Sarah Meyer lief ihr erstes Rennen im BRC-Shirt, auch sie kam in die Top 20 bei den Frauen, nach 1:20:24 war sie zurück am Marktplatz, bravo!
10 Minuten später war dann Kathrin Tränkner am Ziel vor dem Rathaus, fast 2 Minuten schneller als im Vorjahr, klasse!

Und wie lief es bei den BRC-Teams, die rein aus Spass am Start waren? Auch hier lief es sehr gut, teilweise wurden sogar persönliche Bestzeiten gelaufen! Dominik Gruber absolvierte den 10er zum Beispiel in sehr schnellen 40:17! Manchmal also gar nicht so schlecht, wenn man mal nicht auf die Uhr schaut! Jeder brachte eine super Leistung, das konnte man beim Anfeuern erkennen.

Am Ende waren dann alle 10 BRC-Teams unter den schnellsten 22, super! Und Einige waren zum ersten Mal bei einem BRC-Team am Start, so wie Haneke Geut oder Mario Knöfel, aber auch Sandra Jacob. Das Mix-Team mit Dominik Streicher-Gruber, Sandra Jacob und Marcel Menz landete direkt hinter dem zweiten BRC-Mix-Team auf Rang 5, auf Rang 6 schon das nächste BRC-Mix-Team mit François Fasnacht, Anja Schöpfer und Thomas Gerber.

Nur eine Truppe lag dazwischen und schon folgte BRC-Mix IV mit Jonathan Schmid, Marina Perich und Gabriel de Jesus auf Rang 8. Das Team BRC Mix VI komplettierte unsere Truppe und wurde mit Frans van Huizen, Hanneke Geut und Mario Knöfel 12. von insgesamt 39 Teams!

Aber das wichtigste war: Alle hatten mega Spass! Es ist natürlich schön, wenn man auf dem Podest dabei ist, aber viel wichtiger ist die Freude am Laufen mit seinen Freunden zu teilen. Es war ein unglaublicher Teamspirit zu spüren und das blieb auch den anderen Teilnehmern und Zuschauern nicht verborgen, wir wurden mehrmals darauf angesprochen, einfach fantastisch. Und das ist auch für unser Trainerteam das Wichtigste, wenn dann noch gute Ergebnisse dabei herauskommen, dann ist das natürlich schön, aber die tolle Stimmung und die Freude an unserem Sport muss im Vordergrund stehen, und das tat sie gestern!

Bleibt am Ende noch Danke zu sagen an alle, die für den BRC gelaufen sind, aber natürlich auch den zahlreichen Spendern, Helfern und Fans, es war einfach ein ganz toller Tag!

Aber auch den LSV Basel als Veranstalter darf man nicht vergessen, sie haben eine schöne Laufveranstaltung organisiert, die uns viel Freude bereitet hat. Viele von Ihnen haben uns angefeuert und nicht als Konkurrenten gesehen, sondern als tolle Bereicherung der Basler Laufszene. Auch ihnen ein grosses Dankeschön!

Die Bilder des Tages findet ihr in der Fotogalerie:


.
.

Unser Präsident hat sich die Mühe gemacht, alle gelaufenen Zeiten der BRCler von gestern übersichtlich in eine Rangliste zu bringen, danke Thomas!
.
.

10km
NameVornameZeitPaceTeamRang Team
KellerDavid33:153:19BRC-Men I1.
FujitaFumiaki35:233:32BRC-Men II2.
HauchRainer36:483:40BRC-Mix I3.
TritschlerMaren37:153:43BRC-Women I1.
ClimentSalva37:223:44BRC-Mix II4.
WaldenHeather39:303:57BRC-Women II2.
Streicher-GruberDominik40:174:01BRC-Mix III5.
FasnachtFrançois43:544:23BRC-Mix V6.
Schmid Jonathan43:544:23BRC-Mix IV8.
Van HuizenFrans46:004:36BRC-Mix VI12.
.
.

5km
NameVornameZeitPaceTeamRang Team
ValenteNuno17:113:26BRC-Men I1.
ZürcherJames17:113:26BRC-Men I1.
NobleRob17:473:33BRC-Men II2.
KunzMathias18:283:41BRC-Men II2.
TeohSerena18:493:45BRC-Women I1.
LopezJorge19:103:50BRC-Mix I3.
AderneuerTamara19:123:50BRC-Women I1.
Dyck von GuntenGudrun20:044:00BRC-Mix I3.
BeerlageAstrid20:294:05BRC-Mix II4.
BlättlerDaniel20:594:11BRC-Mix II4.
GerberThomas21:064:13BRC-Mix V6.
KellerIrene21:094:13BRC-Women II2.
De JesusGabriel21:324:18BRC-Mix IV8.
SmethurstHelen21:364:19BRC-Women II2.
JacobSandra22:044:24BRC-Mix III5.
SchöpferAnja22:104:26BRC-Mix V4.
KnöfelMario22:294:29BRC-Mix VI12.
MenzMarcel22:534:34BRC-Mix III5.
PerichMarina23:154:39BRC-Mix IV8.
GeutHannecke23:184:39BRC-Mix VI12.
.
.

10 Meilen
NameVornameZeitPaceGesamtKategorie
BrugnattiMichéle1:03:083:5514.6.
BeckSandra1:04:424:015.1.
MeyerSarah1:20:254:5920.8.
Ross-MagentyLisa1:30:155:3661.11.
TränknerKathrin1:30:415:3864.13.